Sentenced to death

Januar 8, 2007 um 1:29 am | Veröffentlicht in Gesellschaft, Skandale | Hinterlasse einen Kommentar

Präsident Ahmadinedschad äußerte sich positiv über die Verhängung der Todesstrafe für Saddam Hussein. Dies hatte er mit G.W.B. gemeinsam. Unter welchem Vorwand kann man Diktatoren islamischer Staaten dazu bewegen, Todesstrafen aufzuheben, wenn sogar einige Länder im Westen mit der Frage, wieweit Menschen menschliches Leben auslöschen dürfen, so locker umgeht? Für die Menschenrechtsorganisation Amnesty International, deren engagierte Mitglieder immer wieder E-Mail- Sendungen an zuständige iranische Stellen organisieren, um Todesurteile anzufechten, bedeutete die Hinrichtung Saddam Husseins einen Rückschlag.

Der Vergleich, Unschuldige einer Gesellschaft müssten durch die Aussetzung der Todesstrafe leiden, da der Aufenthalt von Schwerverbrechern in Gefängnissen einen finanziellen Aufwand bedeutet, hinkt gewaltig. Solange sich unsere Gesellschaft moderne Waffen leisten kann, sollte der Erhalt von menschenwürdigen Gefängnissen kein Problem sein.

Es ist gar nicht so lange her, dass die Sklaverei mit den Argumenten entschuldigt wurden, dass die Schwarzen in Afrika ohnehin nur verhungern würden und als Sklaven in Amerika wenigstens getauft werden konnten. Immer wieder entschuldigten Kolonialisten grausames Verhalten, ethnische Säuberungen, Unterdrückung und Ausbeutung gegenüber Azteken, Mayas, Indianern, Eskimos, Aborigines usw. grundsätzlich mit deren zugegeben barbarischen Gebräuchen. Es handelte sich in diesen Fällen stets um schnöden Eigennutz und nicht um angewandte Nächstenliebe.

Ich behaupte, dass sich diese Politik der „FA“ (Faule Ausreden) betreffend islamische Länder im Mittleren Osten nicht wesentlich geändert hat.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: