Guantanamo

Januar 13, 2007 um 8:59 pm | Veröffentlicht in Gesellschaft, Middle East, Skandale, World War IV | Hinterlasse einen Kommentar

Aus der Magna Charta Libertatum (Johann Ohneland) 19. Juni 1215

„…Kein freier Mann soll verhaftet oder eingekerkert oder um seinen Besitz gebracht oder geächtet oder verbannt oder sonst in irgendeiner Weise ruiniert werden, und wir werden nicht gegen ihn vorgehen oder gegen ihn vorgehen lassen, es sei denn auf Grund eines gesetzlichen Urteils von Standesgenossen oder gemäß dem Gesetze des Landes.

Die Magna ‚Charta im Zusammenhang mit GWOT, kurz erläutert am Beispiel von Nizar Sassi: „Ich war gefangen in Guantanmo“, Ein Ex-Häftling erzählt., Heyne, München, 2006. Dieser junge Mann, französischer Staatsbürger und Moslem, reiste 2001 aus Abenteuerlust auf die Empfehlung eines Freundes nach Afghanistan, um dort schießen zu lernen. Er wollte weder kämpfen noch töten, sondern er hatte Interesse an Waffen und wollte lernen, wie man mit diesen umgeht.

Zugegeben, Nizar Sassi bemerkte schnell, dass es sich um ein Ausbildungslager handelte, in dem das Essen schlecht war und außer dem Umgang mit Waffen auch noch die Themen „Anschleichen“ und „Tarnung“ auf dem Programm standen. Trotzdem wäre er nie im Leben auf die Idee gekommen, dass diese verhältnismäßig primitiven Ausbildungsstätten in Kampfhandlungen mit den USA verwickelt werden könnten.

Vom Angriff auf das WTC aus dem Rundfunk. Um den Bombenangriffen der Amerikaner zu entgehen, flüchtete er über Tora Bora nach Pakistan. Dort wurde er gemeinsam mit anderen Flüchtlingen von Einheimischen an Militärkräfte verraten. Ohne eigenes Verschulden in einen waghalsigen Fluchtversuch verwickelt, gelangte er in ein streng bewachtes Lager und von dort aus nach Guantantanamo – mit allen damit verbundenen Folgen. Während der ganzen Zeit nutzte es ihm weder etwas, sich darauf zu berufen, dass er unschuldig war noch darauf, dass er eigentlich als Staatsbürger des „Freien Westens“ den Anspruch auf Rechtsbeistand hatte. Erst im Jänner 2006 konnte sich Nizar Sassi wieder als freier Mann einem Beruf nachgehen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: