Wiener Opernball

Februar 14, 2007 um 7:06 pm | Veröffentlicht in Frauen im Islam, Middle East, Without Clash | Hinterlasse einen Kommentar

Alle Jahre wieder! Auch in diesem Jahr treffen sich wieder Prominente, Politer und Künstler in der Wiener Oper zum Jahresereignis, den Opernball. In diesem Jahr wird der Opernball sogar in die Ukraine übertragen! Botschafter aus allen Ländern ebenso wie die Hotelerbin Paris Hilton und viele andere mit Spannung erwartete Gäste werden kommen. Besonders stolz ist Opernball-Chefin Dkfm. Elisabeth Gürtler darauf, dass es ihr heuer sogar gelang, Operndiva Anna Netrebko einzuladen. Diese wird dabei von einer von einem echten Pferd gezogenen denkmalgeschützten Kutsche in die Oper einfahren, wobei Staatsoperndirektor Ioan Holender selbst als Kutscher die Zügel übernimmt.

Und doch darf man nicht übersehen, dass dieses manchmal als Operette bezeichnete Spektakel auch einen ernsten Hintergrund hat. Zu den Ehrengästen gehört heuer ebenso wie im Vorjahr der Ägypter Dr. Mohammed el-Baradei. Er ist Generalsekretär der IAEO, der Internationalen Atomenergieorganisation (International Atomic Energy Agency) und bekam 2005 für sein Engagement den Nobelpreis verliehen.

Die IAEO ist eine autonome wissenschaftlich-technische Organisation, die mit den Vereinten Nationen durch ein Sonderabkommen verbunden ist. Die IAEO soll die friedliche Nutzung der Kernenergie und der Anwendung radioaktiver Stoffe, sowie die internationale Zusammenarbeit hierbei, fördern und gleichzeitig die militärische Nutzung dieser Technologie (z. B. Proliferation von Kernwaffen) durch Überwachungsmaßnahmen („Safeguards“) verhindern.

Dr. el-Baradei hat die schwere Aufgabe, zu überprüfen, ob sich die Mitglieder des Non Proliferation Treaty (NPT) – wie z.B. der Iran – an Vereinbarungen betreffend die Uranreicherung halten. Gleichzeitig muss er versuchen, mit Diplomatie und freundlichen Worte Aggressionen zwischen den streitenden Parteien nach Möglichkeit gar nicht erst aufkommen zu lassen. Dies ist sehr schwer, denn manchmal fühlen sich einige Länder ungerecht behandelt.

Bei allen Bedenken, die durch die aggressiven Äußerungen Präsident Ahmadinedschads betreffend den Staat Israel gegenüber dem Iran entstanden sind, muss doch dem Iran angerechnet werden, dass die Regierung dieses Landes den NPT unterschrieb. Der Iran muss nun mit den allerhärtesten Sanktionen rechnen, wenn sein Land nicht sämtliche restriktiven Bestimmungen betreffend die Urananreicherung in den Kernkraftwerken einhält. Pakistan, ebenfalls ein islamisches Land, unterzeichnete den NPT nicht. Dieses Land besitzt jetzt die Atombombe und wurde niemals sanktioniert

Der Opernball ist nicht unumstritten. Manche meinen, man sollte das Geld für den Aufwand besser an Hilfsorganisationen spenden. Doch diese übersehen, dass der Opernball die Aufgabe hat, Menschen aus verschiedener Parteien, Kulturen und Religionen miteinander ins Gespräch zu bringen. Einnahmen und Umwegs- rentabilität mitgerechnet, gelang mit dem Gesellschaftsereignis Opernball insgesamt ein Werkzeug für „Softpower“ , welches sogar schon in das arabische Emirat Dubai exportiert werden konnte. Also – nicht vergessen – am 15. Februar um 20:15 ORF2 einschalten, um 21:45 eröffnen die Debütantinnen mit der Fächer-Polonaise von Carl Michael Ziehrer den Ball. Wie jedes Jahr, führen Arabella Kiesbauer und Alfons Haider durch das Programm und wünschen dabei auch den Zusehern im Fernsehen gute Unterhaltung.

Bilder: Eröffnung, Arabella als „Lady in Red“, el-Baradei, IEAO Hauptquartier in Wien, Fahne der IEAO

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: