Ostern im Fernsehen

März 29, 2007 um 9:59 pm | Veröffentlicht in Gesellschaft, Middle East, Publikationen, Skandale, World War IV | Hinterlasse einen Kommentar

Wie geschmackvoll, den Angriff auf den Iran ausgerechnet zu Ostern anzusetzen! Auf die Gefahr hin, banal zu werden, kam mir der Gedanke, dass Jesus, der Begründer der christlichen Religion vor 2000 Jahren ohne Rechtsschutz gefangen, gefoltert und bestialisch getötet wurde. Das moderne Strafrecht in den europäischen Demokratien unterscheidet sich vom damaligen römischen Recht in erster Linie dadurch, dass jeder Angeklagte das unantastbare Recht auf Verteidigung, auf menschenwürdige Behandlung und Leben besitzt. G.W.B. dreht durch die Art und Weise, wie er mit missliebigen Gefangenen umgeht, die Zeit weit zurück, bis zur Zeit, in der Sandalenfilme spielen.

Von diesen Sandalenfilmen stehen etliche wie „Die 10 Gebote“ oder „Ben Hur“ mit Charlton Heston fast jedes Jahr zur Osterzeit auf dem Programm.

Fast könnte man über diese schönen alten proisraelischen Filme vergessen, dass der jetzige Minister für Strategische Planung und Vize-Regierungschef Israels Avigdor Lieberman ein sehr gefährlicher Mensch ist und dass der Schweizer Friedensforscher und Spezialist für verdeckte Kriegsführung Daniele Ganser als weiterer seriöser Bush-Kritiker die offizielle Darstellung von 9/11 ziemlich gründlich zum Einsturz gebracht hat (siehe auch Posting).

Kinofreunde können sich aber auch daran erinnern, dass Charlton Heston als Schauspieler in dem Science Fiction Thriller „Der Planet der Affen“ mitgewirkt hat. Die traurige Handlung des Filmes besteht darin, dass die Affen die Herrschaft auf der Erde übernahmen, nachdem die Menschheit dumm genug war, durch einen Atomkrieg Zivilisation und Fortschritt ein Ende zu setzen. „Warmonger“, die diesen Film noch nicht gesehen haben, sollten dies dringend nachholen.

Bilder: Ben Hur, Planet of Apes

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: