Paradies auf Erden

April 2, 2007 um 10:45 pm | Veröffentlicht in Anachronismen, Without Clash | Hinterlasse einen Kommentar

Eines der bekanntesten Bauwerke der Welt, das Taj Mahal, wurde in Agra zwischen 1631 und 1648 auf Wunsch des Großmoguls Shah Jahan als Grabmal aus weißem Marmor für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal gebaut. Das Taj Mahal, im Stil einer Moschee von einem Moslem erbaut, ist ein Juwel islamischer Kunst in Indien und steht als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Um das Bauwerk herum wurde ein wunderschöner Garten angelegt (Wiki).

Die Iraner sind, beruhend auf einer jahrhundertelangen Tradition, auch Meister beim Anlegen von Gartenanlagen. Die persischen Gärten wurden so bekannt, dass der altiranische Begriff für Garten „pardeisa“ als „Paradies“ in viele europäische Sprachen sowie auch ins Hebräische entlehnt wurde, wo bis heute der Ausdruck Pardes verwendet wird. Diese Kunst entstammt noch der Zeit der Sassaniden. Diese Gärten müssen traumhaft schön gewesen sein und dienten auch dem Propheten Mohammed als anschauliche Grundlage für die Schilderung des islamischen Himmels, in dem die Gläubigen alle Wonnen genießen, die ihnen auf Erden versagt waren. Die Gärten inspirierten auch Göethe dichtete:

„Grabet euer Feld ins zierlich Reine,
Daß die Sonne gern den Fleiß bescheine;
Wenn ihr Bäume pflanzt, so sei’s in Reihen,
Denn sie läßt Geordnetes gedeihen.
Auch dem Wasser darf es in Kanälen
Nie am Laufe, nie an Reine fehlen.“

Zu den großen der persischen Könige, die von dem griechischen Philosophen Xenophon erwähnt wurde, gehörten auch Wildgehege und Jagdparks ebenso wie große Flächen für den Anbau von Obst, das für die Versorgung der Bevölkerung gedacht war (Gartenbau im Vorderen Orient).

Die Motive dieser Gärten wurden oft auch auf Perserteppiche (kennt wohl jeder, aber trotzdem) abgebildet:

Zusatzinformation: Persian Gardens, Persische Gärten, Die Geschichte des Gartenbaus,

Buchtip: Penelope Hobhouse, Persische Gärten, Paradiese des Orients, Aufn. v. Jerry Harpur, Verlag: KNESEBECK, 2005

Bilder: Taj Mahal, Persicher Garten, Persischer Teppich

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: