Was macht „Mickey Mouse“ bei der Hamas?

Juni 4, 2007 um 9:54 pm | Veröffentlicht in Middle East, Skandale, Videos, Without Clash, World War IV | Hinterlasse einen Kommentar

In Israel wurde anlässlich der seltsamen Tatsache, dass eine der beliebten „Mickey Mouse“ ähnelnde Zeichentrickfigur, genannt „Farfur“ für die Interessen der Hamas Werbung machte, zu Recht kritisiert, dass Walt Disney an sich die Regelungen des Copyright sehr restriktiv auslegt, in diesem konkreten Fall aber kein Protest zu hören war (28.5.2007, Haaretz).

Hm! Walt Disney unterhält auch eine Zweigstelle im Mittleren Osten, die bis nach Kuweit hineinreicht (Disney Channel). Kuweit gehört aber zu den wenigen Staaten, die die Hamas als palästinensiche Regierung anerkannt haben (13.2.2006, Xinhua.net, 26.3.2006, Peoples Day Online). Die Geschäftsgebarung von Walt Disney entspricht nicht immer unbedingt moralischen Kriterien (15.12.2001, NYTimes, jedermensch). Das alles zusammen soll jetzt wirklich nicht heißen, dass die Amerikaner oder „The Walt Disney Company“ an den dummen Werbespots mit der Maus schuld sind. Es könnte aber ein Hinweis darauf sein, dass es im Geschäftsleben der Filmindustrie – vielleicht – an Integrität fehlt.

Einem aufmerksamen Blogger, der auch die Äußerungen von Walt Disneys Tochter, der 73-jährigen Diane Miller zu dem Geschehen auf seinem Weblog festhält (adistantsoil), fiel auf, wie sehr die jetzigen Hamas-Filme den alten Walt Disney Filme (unten) ähneln, die im zweiten Weltkrieg gedreht wurden, um Stimmung gegen A.H. zu machen (adistandsoil).

Der Sender Al Aqsa gehört der Hamas. In Betrieb genommen wurde der Sender anlässlich der Wahlen unter den Palästinensern (Iran Daily). Offensichtlich erhielt der Sender vom palästinensischen Informationsministeriums ursprünglich noch nicht einmal die Genehmigung (Quelle). Der private Sender wurde 2004 von israelischen Kampfhubschraubern angegriffen. Al Aqsa sendet über Arabsat (Saudi Arabien) und Nilsat (Ägypten). Sollte man nicht, anstatt anderweitig Kampfhandlungen in Erwägung zu ziehen, doch nochmals versuchen, die Sender abzustellen? (The Hamas Network). Auf Eurobird wurde der Sender abgeschaltet (SatundKabel.de).

Die iranische Regierung, die vielfach für den anhaltenden Widerstand der Palästinenser bzw. der Hisbollah verantwortlich gemacht wird, steckt also auf keinen Fall hinter der extrem aggressiven antizionistischen Propaganda. Im Gegenteil, es stellt sich die Frage, wieweit eine solche Sendung überhaupt ausgestrahlt werden kann, wenn nicht bis zu einem eine gewisse Mitwisserschaft bzw. Mitschuld des Westens bzw. „verbündeter“ islamischer Staaten vorhanden ist.

Bild: Mouse Farfur


Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: