Spannende Hintergrundinformation: The Power of Nightmares

September 3, 2007 um 1:34 pm | Veröffentlicht in Anachronismen, Gesellschaft, Middle East, USA, Videos, World War IV | 1 Kommentar

Die Filmdokumentation „The Power of Nightmares“ des Regisseurs Adam Curtis zeigt die Entwicklung des Islamismus bzw. Terrorismus beginnend in den 40-er bzw. 50-er Jahren ebenso wie den Aufstieg der Neokonservativen in den USA. Dabei zeigt der Film auf, dass nicht so sehr eine weltumspannende, hierarchisch gegliederte islamische Organisation den Westen bedroht, sondern dass ein Konglomerat aggressiver Gruppierungen aus unterschiedlichen Motivationen Interessen im Nahen und Mittleren Osten verfolgt. Parallel dazu wird der Aufstieg der Neokonservativen in den USA gezeigt.

Die Erstausstrahlung der drei Teile auf BBC erfolgte im Oktober 2004 und erregte großes Aussehen. BBC gab deshalb die Filme zum Download frei. Alle Teile stehen unter folgenden Links zum Download parat:

Part 1 – Baby it’s Cold Outside | 64kbps | 256 kbps | mpeg2
Part 2 – The Phantom Victory | 64kbps | 256 kbps | mpeg2
Part 3 – The Shadows in the Cave | 64kbps | 256 kbps | mpeg2

Ganz kurz möchte ich vorab erklären, dass sich der Grundgedanke dieses Films mit dem Ergebnis aus anderen Recherchen und Büchern dahingehend deckt, dass zwar Gruppen von Terroristen durchaus ihr Unwesen treiben. Es besteht aber begründeter Verdaht, dass die zur „Weltverschwörung“ hochstilisierte Gefahr eines weltweiten Jihad gegen den Westen sehr oft als weit überzogen dargestellt wird.

Zum Film passt auch die Aussage des bekannten Journalisten Peter Scholl Latour, nach dessen Ansicht die gefürchteten Terrornetze zwar vorhanden sind, aber dass diesen noch nicht einmal die Bedeutung zukommt, die jene der Drogenhändler in Südamerika besitzen.

Die Trainingslager von Al Kaida kamen über die Darstellung einer normalen infanteristischen Ausbildung oder rudimentären Anleitung zu kriegsüblichen Sprengungen nicht hinaus. Ein armer Hund wurde vergast. Dies sieht man in einem Film (Peter Scholl Latour, Kampf dem Terror, Kampf dem Islam, Ullstein, S 17).


Baby it´s cold (14.1.2005, BBC)


The Phantom Victory (14.1.2005, BBC)


Shadows in the Cave

(14.1.2005, BBC)


.

Transskripte der Sendungen:

  • Part 1 – Baby it’s Cold Outside
    [ TEXT | AUDIO ]
  • Part 2 – The Phantom Victory
    [ TEXT | AUDIO ]
  • Part 3 – The Shadows in the Cave
    [ TEXT | AUDIO ]

Zusatzinformation:

Advertisements

9/11: Anschlag oder kontrollierte Sprengung?

September 1, 2007 um 10:32 pm | Veröffentlicht in Gesellschaft, Middle East, Skandale, Videos, World War IV | 4 Kommentare

In wenigen Tagen jährt sich wieder der 11. September, jener traurige Tag, an dem im Jahr 2001 die Skyline von New York durch Anschläge zerstört wurde. Mittlerweile existieren zu diesem Thema zahlreiche informative Internetseiten, Weblogs und sogar Bücher.

Deshalb möchte ich in diesem Beitrag gar nicht so sehr auf die vielen Ungereimtheiten rund um 9/11 eingehen, sondern nur exemplarisch eines der Details herauszugreifen. Ich fragte mich, wieweit der gelegentlich geäußerte Verdacht zutreffen könnte, dass im WTC bereits vor den Einschlägen Sprengladungen angebracht gewesen sein könnten.

Auch einige Videoclips legen den Verdacht nahe, dass sowohl das WTC1 als auch das WTC2 kontrolliert durch Sprengladungen zum Einsturz gebracht wurden. Doch zunächst einmal ein Blick auf den Zeitplan:

9:59:04 vormittags: Der Südturm des WTC bricht plötzlich zusammen und stürzt unten in die Straßen. Eine massive Staubwolke und Trümmer verhüllen die Sicht. Später wird erklärt, dass der Einsturz nicht durch den Einschlag des Flugzeuges, sondern durch die starke Hitze der in Brand geratenen Brennstoffs verursacht wurde. Das WTC sollte aber eigentlich dem Aufprall einer 707 standzuhalten. Der Tank einer 767 enthält ebenso viel Kerosin.

Seismographen der Universität Kolumbia, Lamont Doherty-Erde Sternwarte in Palisaden, New York, 21 Meilen nördlich vom WTC, zeichneten am 11. September 2001 sehr interessante seismische Aktivitäten auf, für die es immer noch nicht geklärt wurden.

Während die Einschläge der Flugzeuge nur minimale Spitzen verursachte, registrierten die Seimographen zu Beginn jedes Einsturzes außergewöhnliche Spitzen. Beim Einsturz des Südturmes wurde um 9:59:04 ein Beben der Stärke 2,1 gemessen, bei dem des Nordturmes um 10:28:31 eines mit der Stärke 2:3.

Die Spitzen der Aufzeichnungen wurden eindeutig jeweils dann aufgezeichnet, als die Einstürze begannen und nicht, als die fallenden Trümmer auf die Erde aufschlugen.

Diese Unregelmäßigkeiten legen den Gedanken nahe, dass dort, wo die unterstützenden Stahlsäulen des WTC mit dem Fundament verbunden sind, eine Explosion stattgefunden hatte.

Der Einsturz des Südturmes nahm nur 10 Sekunden in Anspruch, während der Einsturz des Nordtumrs um 10:28:31 nur etwa 9 Sekunden benötigte. Dies ist nicht viel mehr, als der freie Fall auf der gleichen Höhe in Anspruch genommen hätte und zeigt, dass wenig Widerstand vorhanden war.

Seismische Störungen wie diese könnten bei einer kontrollierten Sprengung entstehen, zu deren Durchführung zunächst im Fundament eine Sprengladung angebracht wird und dann nach einem durchdachten Plan der Rest vom Sprengstoff so verteilt wird, dass die Stockwerke in sich zusammenstürzen.


911 Truth: Modern Miracle of Science Defies Physics!!


Ein Flugzeug des Typs 767 fasst etwa 90.000 Liter. Das reicht für etwa 12.000 km. Eigentlich ist das nicht so viel, wenn man bedenkt, dass ein großer Tankwagen etwa 65.000 l transportieren kann.

Jene zwei Flugzeuge, American 11 und United 175, die letztendlich in das WTC krachten, starteten auf dem Flughafen in Boston (9/11 report) Richtung Los Angeles. Diese Stadt liegt etwa 4000 km weit entfernt liegt. Manche meinen, der Tank könnte nicht ganz voll gewesen sein, da manchmal nur für den folgenden Flug getankt wird. Außerdem kostet bereits der Start sehr viel Energie. Die Flugzeuge wurden allerdings gleich nach dem Start entführt. Reicht das, um so hohe Gebäude nach einem Anschlag wie Kartenhäuser in sich zusammenfallen zu lassen? Zu jenen, die sich wunderten, dass das Gebäude zur Gänze einstürzte, gehörte der bekannte Terorist Osama bin Laden.

Der Name bin Laden steht, wie man weiß, auch für den einer mächtigen Baufirma, die in Saudi Arabien beeindruckende Hochhäuser baut. Osama bin Laden kämpfte im Afghanistankrieg gegen die Rote Armee. Die Taliban, in deren Reihen er als gefürchteter Mudschahedin, als Freiheitskämpfer galt, wurden vom CIA und vom ISI, dem pakistanischen Geheimdienst ausgebildet. Wenn jemand etwas von Bauwerken und Sprengsätzen gleichzeitg etwas verstand, war er vermutlich Osama bin Laden. Es gelang mir, auch von ihm eine Stellungnahme im Internet zu finden:

UBL: (…Inaudible…) we calculated in advance the number of casualties from the enemy, who would be killed based on the position of the tower. We calculated that the floors that would be hit would be three or four floors. I was the most optimistic of them all. (…Inaudible…) due to my experience in this field, I was thinking that the fire from the gas in the plane would melt the iron structure of the building and collapse the area where the plane hit and all the floors above it only. This is all that we had hoped for. December 13, 2001, TRANSCRIPT OF USAMA BIN LADEN VIDEO TAPE (Quelle).

Zwischen dem Bekanntwerden der Entführung um 8:31 im Flughafen Boston und dem Einschlag in den Südturm um 8:45 und dem in den Westturm um 9.03 vergingen lange Minuten, in denen nichts unternommen wurde. Eine der größeren Organisationen, die vehement die Ansicht vertritt, dass es sich um einen Insider-Job gehandelt haben könnte, ist die justicefor9/11.org, die harte Kritik an der US-Regierung und der offiziellen Darstellung des Anschlags im Internet veröffentlichte. (911truth.org).


:Justice for 9/11 (Part1, Part 2)



Weniger bekannt als die spektakulären Angriffe auf die Twin Towers wurde die Tatsache, dass das WTC7, ein Gebäude, das hinter den großen Zwillingstürmen kaum zu sehen war, ebenfalls auf mysteriöse Art einstürzte. Aus welchen Gründen auch immer wurde dier Einsturz des WTC7 im BBC ebenso wie im CNN der Einsturz des WTC7 in den Nachrichten bereits gemeldet, noch bevor das Gebäude kollabierte.


BBC Reports Live that WTC7 has fallen, yet it still stands


In Anbetracht der Umstände ließ sich Senator John Kerry, der sich 2004 ebenfalls um das Präsidentschaftsamt beworben hatte, zu der Erklärung hinreißen, dass das WTC7 mit einer „Controlled Demolition“ zum Einsturz gebracht wurde.


John Kerry says building 7 controlled demolition


Senator John Kerry was questioned about the collapse of WTC Building 7 during an appearance at Book People in Austin, Texas. Kerry responded: „I do know that that wall, I remember, was in danger and I think they made the decision based on the danger that it had in destroying other things– THAT THEY DID IT IN A CONTROLLED FASHION.“

Kann man es wirklich beweisen, dass die US-Regierung mit der offiziellen Darstellung die Öffentlichkeit belog? Viele behaupten es und arbeiten daran, ihre Anschuldigungen hieb- und stichfest zu gestalten. Insgesamt gesehen ist viel zu viel Material vorhanden, um sämtliche Zweifel lediglich als Verschwörungstheorien abhaken zu können. Das Profil jener Wissenschafter und Gesellschaftskritiker entspricht nicht dem jener Schriftsteller, die zur eigenen und ihrer Leser Freude immer wieder sehr spannende Bücher schreiben. Die Akten sind noch lange nicht geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.