Disclaimer

Ich habe weder in fremde Rechner gehackt noch Passwörter geknackt, um geheime Informationen lesen zu können. Doch mich interessierte der Inhalt öffentlich zugänglicher Quellen. Wie es der Usance entspricht, hafte ich nicht für den Inhalt der verlinkten Blogrolls bzw. Seiten oder als Quelle verwendeter Bücher.

Viele Unterlagen im Internet sind im Rahmen von „Fair Use“ frei verfügbar. Sollte jemand Interesse haben, Artikel nachzudrucken, bitte ich darum, mit dem Autor Kontakt aufzunehmen.

Soweit es den im Internet herrschenden Gepflogenheiten entspricht, bemühe ich mich um genaue Angabe meiner Quellen. Zu diesem Zweck habe ich eine Link- ebenso wie eine Bücherliste erstellt und fasse spannende Internetseiten, auf die ich hier und dort stoße, unter „Gelegentliches“ als weitere Linkliste zusammen. So oft wie möglich weise ich hin auf Originalquellen bzw. auf gut dokumentierte Arbeiten.

Sollte jemand allerdings eine punktgenaue wissenschaftliche Arbeit mit Fußnoten, Seitenangaben und absolut perfekten Internetzitaten erwarten, erstelle sie dieser bitte selber, es würde meinen Zeitrahmen bei weitem sprengen, dies selbst zu unternehmen.

Die auf diesem Weblog geäußerten Ansichten sind meine eigenen. Ich bin unabhängig und arbeite weder für eine bestimmte Partei, eine religiöse Gemeinschaft noch für eine Regierung. Absolut und ausdrücklich distanziere ich mich von rechtsgerichteten Parteien ebenso wie von islamistischen bzw. anderen gewaltbereiten Organisationen und Gruppierungen.

Mir ist durchaus klar, dass es mir nur möglich ist, einen verhältnismäßig kleinen Ausschnitt aus dem riesigen Angebot an Nachrichten und Stellungnahmen zu lesen. Sollte ich mich mit meinen Schlussfolgerungen irren, schreiben Sie mir bitte.

Dieses Weblog soll keine Aggressionen erzeugen, sondern dazu einladen, mitzulesen, mitzusurfen, um mit eigenen Augen zu sehen, dass im Zusammenhang mit Entwicklungen jüngeren Datums auf verschiedenen Gebieten relevante Probleme auf unsere Gesellschaft zukommen könnten.

4 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Ich würde trotzdem ein wenig bei Musik aufpassen.

    10 Minuten Musik auf einer privaten Website kosten mindestens 70 Euro GEMA pro Jahr.

  2. Danke, dass Sie mir dies sagen. Ich habe zwar mein Musikbeispiel mit einem bezahlten Dienst, 360Share Pro heruntergeladen. Nach Ihrer Warnung habe ich mich sofort nach „GEMA“ umgesehen und bin dabei auf http://tonarchiv.de gestoßen. Das Angebot dort erscheint mir okay. Ich werde mich um diese Frage kümmern.

  3. Hier gibt es auch freie Musik.

  4. Danke!


Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: